Östliche Partnerschaft (CORLEAP)  

Die Konferenz der regionalen und lokalen Gebietskörperschaften der Östlichen Partnerschaft (CORLEAP) wurde vom AdR 2011 eingerichtet und ist das politische Forum der lokalen und regionalen Gebietskörperschaften aus der Europäischen Union und den Ländern der Östlichen Partnerschaft.

Sie bietet als einzige Plattform in der EU die Möglichkeit, den Beitrag von Städten und Regionen zur Entwicklung der Östlichen Partnerschaft zu erörtern. 


Inhalte

Welche Länder sind beteiligt?

Armenien, Aserbaidschan, Belarus, Georgien, Republik Moldau und Ukraine.

Was sind ​​​die Ziele der CORLEAP?

Die Ziele der CORLEAP lauten:

  • Koordinierung der Vertretung der lokalen und regionalen Gebietskörperschaften innerhalb der Östlichen Partnerschaft
  • Ergänzung und Unterstützung der Bemühungen der EU-Institutionen und der anderen beteiligten Akteure um die Umsetzung der Europäischen Nachbarschaftspolitik
  • Verbreitung der Konzepte zur Heranführung der Partnerländer an die EU und Förderung der internen Reformen und des Kapazitätsaufbaus auf der lokalen und regionalen Ebene​

Wie funktioniert sie?

Die CORLEAP ist eine „Plattform für die territoriale Zusammenarbeit“. Kommunale und regionale Verbände aus den Partnerstaaten sind Ansprechpartner für die CORLEAP in ihren Ländern, während der AdR der Ansprechpartner für die EU-Organe ist. Auf diese Weise kann die CORLEAP für die lokale und regionale Dimension der Östlichen Partnerschaft wichtige Informationen sammeln und verbreiten.​

Wie setzt sich ​​die CORLEAP zusammen?

Die CORLEAP besteht aus 36 Regional- und Kommunalpolitikern: 18 Mitglieder des AdR und 18 Vertreter aus den sechs Ländern der Östlichen Partnerschaft (ÖstP).

Jedes ÖstP-Land verfügt über drei Sitze. Die Sitze der EU werden gemäß der politischen Zusammensetzung des AdR unter seinen fünf Fraktionen aufgeteilt: Europäische Volkspartei (EVP), Sozialdemokratische Partei Europas (SPE) Allianz der Liberalen und Demokraten für Europa (ALDE), Europäische Allianz (EA) und Fraktion der Europäischen Konservativen und Reformer (EKR).

Zwischen den jährlichen Tagungen der CORLEAP fungiert das Präsidium als Lenkungsorgan. Das Präsidium koordiniert die Arbeiten der CORLEAP und überwacht die Tätigkeiten, Berichte und Entschließungen der Konferenz. Es setzt sich aus sechs Mitgliedern aus den Partnerländern sowie sechs AdR-Mitgliedern zusammen, die die Europäische Union vertreten.​​



Aktuell

Dokumente

General Information

Action plans

Activity reports

CORLEAP Newsletter

Studien

  • Localising the green agenda in the Eastern Partnership

    Veröffentlichungsdatum: 30/06/2022Thema:Eastern Partnership, Green DealVerfasser:Anna Maria Augustyn , Damiano Luchetti and Jingyuan Li
  • The role and place of local democracy and decentralisation in the modernisation and consolidation of democratic processes in the Eastern Partnership countries

    Veröffentlichungsdatum: 09/06/2022Thema:Eastern PartnershipVerfasser:Sergio Vasarri and Paulina Salek-Lipcean (A.R.S. Progetti S.P.A.)
  • EU financial assistance available to local and regional authorities

    Veröffentlichungsdatum: 14/12/2021Thema:EnlargementVerfasser:Kateryna Karunska, Stanislav Bieliei, Antoine Apprioual, Matías Ibáñez Sales and Katarzyna Sidło (CASE)
  • EU financial assistance available to local and regional authorities in Eastern Partnership countries

    Veröffentlichungsdatum: 14/12/2021Thema:Eastern PartnershipVerfasser:Stanislav Bieliei, Karolina Zubel, and Katarzyna Sidło
    Verfügbare Sprachen (1)
    1. русский язык(1,2 MB - PDF)Download
      EU financial assistance available to local and regional authorities in Eastern Partnership countries
    Das Dokument ist nicht in der von Ihnen gewünschten Sprache abrufbar? Hier finden Sie weitere Informationen.
  • Capacity building of local and regional public administration in Eastern Partnership countries

    Veröffentlichungsdatum: 23/05/2019Thema:Eastern Partnership, Multi-level governance and devolutionVerfasser:Center for Social and Economic Research (CASE) - Szymon Ananicz, Dzmitry Babicki, Stanislav Bieliei, Krzysztof Głowacki, Justine Renard, Nino Sichinava, Katarzyna Sidło, Małgorzata Zawadzka
  • EU financial assistance available to local and regional authorities in Eastern Partnership countries

    Veröffentlichungsdatum: 19/09/2018Thema:Eastern PartnershipVerfasser:Karolina Zubel and Przemysław Kowalski (Center for Social and Economic Research - CASE)
  • Preventing Corruption and Promoting Public Ethics at the Local and Regional Level in Eastern Partnership Countries

    Veröffentlichungsdatum: 19/02/2017Thema:Eastern Partnership, Fundamental rights and rule of law, Public administration, Multi-level governance and devolutionVerfasser:Clara Volintiru (LSE/ASE), Sergiu Gherghina (University of Glasgow), Eleanor Knott (LSE), Radu Mușetescu (ASE)
  • Energy efficiency: The role of local and regional authorities in the Eastern Partnership countries

    Veröffentlichungsdatum: 30/11/2016Thema:Eastern Partnership, Energy efficiency, market and technologyVerfasser:Karolina Zubel (main author) (LSE Enterprise Ltd, United Kingdom, and CASE – Centrum Analiz Społeczno – Ekonomicznych – Fundacja Naukowa, Poland).
  • A roadmap to reform in public administration, fiscal decentralisation and territorial cooperation

    Veröffentlichungsdatum: 07/11/2013Verfasser:Aston Centre for Europe, Aston University (Dr Nathaniel Copsey and Dr Carolyn Rowe)

Reports

Mediathek

Conference of the Regional and Local Authorities for the Eastern Partnership

 

Weitere Videos

  • Conference of the Regional and Local Authorities for the Eastern Partnership
    Conference of the Regional and Local Authorities for the Eastern Partnership

Kontakt

Teilen:
Back to top