Klicken Sie hier, um eine Maschinenübersetzung dieses Textes zu erhalten.
Der Klimapakt: Gemeinsam auf Kurs in Richtung Klimaneutralität  

Aufruf an die Mitglieder des Europäischen Ausschusses der Regionen zur Einreichung von Bewerbungen als „Klimapaktbotschafter“ des AdR im Rahmen des neuen EU-Klimanetzes

Die Europäische Kommission hat den offiziellen Startschuss für den Klimapakt gegeben, eine EU-weite Initiative, mit der sich Menschen, Gemeinschaften und Organisationen am Klimaschutz und am Aufbau eines grüneren Europas beteiligen können. Als Versammlung der Städte und Regionen der EU will der Europäische Ausschuss der Regionen (AdR) aktiv am Klimapakt mitwirken und in einem ersten Schritt die Ziele des Pakts und die Beteiligung daran fördern, insbesondere auf Ebene der lokalen und regionalen Gebietskörperschaften der EU. Der Klimapakt ist eine partizipative Plattform zur Unterstützung des europäischen Grünen Deals , der neuen Wachstumsstrategie der EU zur Verwirklichung von Klimaneutralität bis 2050.

Der Klimapakt wurde heute unter der Federführung von Frans Timmermans , für den europäischen Grünen Deal zuständiger Exekutiv-Vizepräsident der Europäischen Kommission, auf den Weg gebracht. Bei der Eröffnungsveranstaltung erklärte er: „Zum Glück gibt es nun einen Impfstoff, der uns dabei helfen wird, die COVID-19-Pandemie unter Kontrolle zu bringen. Bei der Bewältigung der Klima- und Biodiversitätskrise hilft jedoch kein Impfstoff. Der europäische Klimapakt wird alle zusammenbringen, die sich für den Schutz unseres Planeten engagieren möchten. Mit dem Pakt wollen wir allen Menschen in Europa die Möglichkeit geben, in ihrem Alltag zu handeln, am grünen Wandel mitzuwirken und sich gegenseitig zu inspirieren. Wenn es darum geht, den Klimawandel zu bekämpfen, kann jeder aktiv werden und einen Beitrag leisten.“

Der Klimapakt bietet einen Raum für Menschen aus allen Teilen der Gesellschaft, um sich zu vernetzen und gemeinsam kleine und große Klimalösungen zu entwickeln und umzusetzen. Die Hauptziele des Pakts sind Sensibilisierung und Informationsverbreitung sowie die Unterstützung von Klimaschutzmaßnahmen in der EU.

Einer der Redner bei der offiziellen Eröffnungsveranstaltung, Rafał Trzaskowski (PL/EVP) , Bürgermeister von Warschau und Berichterstatter für die Stellungnahme des AdR zum Klimapakt , erklärte: „ Die Städte müssen eine zentrale Rolle beim Klimaschutz spielen, wenn Klimaneutralität erreicht werden soll. Nicht nur weil Städte einen großen Energieverbrauch haben und 70 bis 80 % der weltweiten Emissionen verursachen, sondern weil sie die Ebene sind, auf der die Bürgerinnen und Bürger für den Klimaschutz aktiv werden. Wir fühlen uns für diese Emissionen verantwortlich und wollen eine Vorreiterrolle beim Klimaschutz übernehmen. Der Klimapakt ist eine Chance zur Schaffung einer europaweiten Bewegung, mit der der Klimaeinsatz Einzelner unterstützt, gefördert und anerkannt wird. Neben gesamteuropäischen Projekten zur Beschleunigung des Klimaschutzes vor Ort müssen wir dafür sorgen, dass der Kurs der Klimaneutralität von den Bürgerinnen und Bürgern mitgetragen wird. Die Einbindung der Bürger und der lokalen Ebene ist eine Grundvoraussetzung für den Erfolg des Grünen Deals.“

Konkrete Möglichkeiten zur Beteiligung am Klimapakt sind u. a.:

Um das Botschafternetz des Klimapakts zu unterstützen, hat der AdR seine Mitglieder aufgerufen, sich als „Klimapaktbotschafter“ des AdR zu bewerben. Die Botschafterinnen und Botschafter werden die verschiedenen Aspekte des Grünen Deals in ihren Regionen und Kommunen durch politische Tätigkeiten und bewährte Verfahren aktiv fördern und regelmäßig Rückmeldungen zur Wirksamkeit der EU-Maßnahmen vor Ort geben. Die AdR-„Klimapaktbotschafter“ werden Teil des umfassenderen Netzes sein, das von der Europäischen Kommission ins Leben gerufen wurde. Mit dem Projekt „AdR für den Klimapakt“ (CoR 4 Climate Pact) will der AdR seine „Klimapaktbotschafterinnen und -botschafter“ dabei unterstützen, lokale Klimaveranstaltungen zu organisieren, um für das Thema zu sensibilisieren und Klimaschutzmaßnahmen vor Ort zu beschleunigen.

Einer der ersten „Klimapaktbotschafter“ des AdR ist Rafał Trzaskowski (PL/EVP), Bürgermeister von Warschau.

Zunächst wird sich der Klimapakt auf folgende vorrangige Bereiche konzentrieren: Grünflächen , grüne Mobilität , grüne Gebäude und grüne Kompetenzen . Im Lauf der Zeit soll der Klimapakt auf andere Bereiche wie nachhaltiger Verbrauch und nachhaltige Produktion, Bodenqualität, gesunde Lebensmittel und nachhaltige Ernährung, Meere, ländliche Gebiete und Küstengebiete ausgeweitet werden. Das Mandat des Pakts ist offen, und sein Aktionsradius wird sich ausgehend von den Ideen und Beiträgen der Menschen und Organisationen, die sich daran beteiligen werden, weiterentwickeln.

Die Europäische Kommission hat ihre Mitteilung zum Klimapakt am 9. Dezember 2020 veröffentlicht.

Hintergrundinformationen

  • Sie sind AdR-Mitglied bzw. Stellvertreter und möchten „Klimapaktbotschafter“ des AdR werden? Weitere Informationen finden Sie hier (Bewerbungsschluss 31. Januar 2021).

  • Die Website des Klimapakts ist hier abrufbar.

  • Entdecken Sie auf der Online-Karte des AdR 200 bewährte Verfahren, die zeigen, wie die Städte und Regionen den Grünen Deal bereits vor Ort umsetzen.

Ansprechpartner

David Crous

david.crous@cor.europa.eu

+32 (0) 470 88 10 37