Klicken Sie hier, um eine Maschinenübersetzung dieses Textes zu erhalten.
Europäisches Jahr der Schiene 2021: Aufforderung zur Einreichung von Veranstaltungsvorschlägen  

Die Europäische Kommission bittet um Vorschläge für Veranstaltungen im Rahmen des offiziellen Programms für das Europäische Jahr der Schiene 2021. Die Einreichungsfrist für die erste Auswahlrunde endet am 11. Dezember.

Im Rahmen des europäischen Grünen Deals wird die Nachhaltigkeit in den Mittelpunkt der Politikgestaltung der EU gestellt. Der Verkehr ist aktuell für ein Viertel der Treibhausgasemissionen in der EU verantwortlich, und es liegt auf der Hand, dass die Bahn im künftigen Verkehrsmix der EU sowohl im Personen- als auch im Güterverkehr eine herausragende Rolle spielen muss. Deshalb hat die Kommission vorgeschlagen, als Teil der Anstrengungen der EU, bei der Verringerung der Treibhausgasemissionen eine Vorreiterrolle zu übernehmen, das Jahr 2021 zum Europäischen Jahr der Schiene zu erklären.

Die aktive Mitwirkung aller Interessenträger des Eisenbahnsektors und darüber hinaus ist entscheidend für den Erfolg des Europäischen Jahres der Schiene. Derzeit stellt die GD MOVE der Europäischen Kommission das offizielle Veranstaltungsprogramm zusammen. Ziel ist es, die aktive Beteiligung lokaler und regionaler Gebietskörperschaften sowie anderer regionaler Interessenträger an der Organisation von Veranstaltungen, Konferenzen, Debatten und Projektpräsentationen sicherzustellen.

Wollen auch Sie auf den Zug aufspringen und eine Initiative im Rahmen des Europäischen Jahres der Schiene planen, dann senden Sie das ausgefüllte Formular (ein Formular pro Initiative) an die GD MOVE ( MOVE-C3-EUROPEAN-YEAR-RAIL-2021@ec.europa.eu ) mit Kopie an das Sekretariat der Fachkommission COTER ( COTER@cor.europa.eu ). Die Frist für die Einreichung von Vorschlägen für die erste Fassung des offiziellen Programms endet am 11. Dezember 2020.

Noch Fragen?

Bitte wenden Sie sich an MOVE-C3-EUROPEAN-YEAR-RAIL-2021@ec.europa.eu oder an COTER@cor.europa.eu .

Share: