Der Grüne Deal – Going local: Botschafter des EU-Klimapakts  

Der europäische Grüne Deal ist die neue EU-Wachstumsstrategie zur Erreichung der Klimaneutralität bis 2050. Er bedeutet große Veränderungen in mehreren Bereichen auf allen Ebenen: angefangen bei Klima und Energie über Verkehr und Biodiversitätsschutz bis hin zur Landwirtschaft und einer stärker kreislauforientierten Wirtschaft. Daher müssen alle Städte und Regionen diese historische Chance nutzen und über Multi-Level-Governance-Mechanismen proaktiv mit den nationalen Regierungen und der EU und vor allem auch mit den Nachbarregionen auf dem gesamten Kontinent zusammenarbeiten.

Der europäische Klimapakt ist ausschlaggebend für die lückenlose Umsetzung des europäischen Grünen Deals. Er dient der Schaffung einer offenen und inklusiven Plattform, mit deren Hilfe die Bürgerinnen und Bürger und Gemeinschaften in die Maßnahmen für Klima- und Umweltschutz eingebunden werden sollen. Sein Schwerpunkt liegt auf der Bewusstseinsförderung und der Unterstützung von Maßnahmen mit dem Ziel, sich zu vernetzen und gemeinsam kleine und große Klimalösungen zu entwickeln und umzusetzen.

Der AdR arbeitet gemeinsam mit der Europäischen Kommission daran, den Klimapakt zum Erfolg zu führen. „Der Grüne Deal – Going local“ ist eine neue Initiative des Europäischen Ausschusses der Regionen mit dem Ziel, die Städte und Regionen in den Mittelpunkt des europäischen Grünen Deals zu stellen. Außerdem soll sie dafür sorgen, dass sowohl die EU-Strategie für nachhaltiges Wachstum als auch die Pläne für den Wiederaufbau nach der COVID‑19-Krise in Gestalt einer direkten finanziellen Unterstützung der Städte und Regionen und konkreter Projekte für jedes Gebiet in die Praxis umgesetzt werden. Die Initiative umfasst eine Arbeitsgruppe und eine Reihe von Kommunikationsmaßnahmen.

In diesem Zusammenhang hat der AdR einen Aufruf zur Bewerbung als AdR-Botschafterin oder ‑Botschafter des Klimapakts veröffentlicht. Die dazu ernannten Mitglieder sollen den Grünen Deal in ihren Regionen und Kommunen durch politische Arbeit und bewährte Praxis aktiv bekannt machen und fördern. Die Botschafterinnen und Botschafter werden zudem regelmäßig Rückmeldung zur Wirksamkeit der EU‑Maßnahmen vor Ort geben und die vertikale Integration vorantreiben. Alle AdR-Mitglieder, die AdR‑Klimapaktbotschafterin oder -botschafter werden möchten, können sich hier bewerben .

Die ausgewählten Bewerber treten dem von der Europäischen Kommission verwalteten Botschafternetz des Klimapakts bei, werden zum Botschafter ernannt, können ihre Klimaschutzmaßnahmen auf der Website des Klimapakts publik machen und erhalten Zugang zu Kommunikationsinstrumenten (noch 2021 wird ein Kommunikations-Kit für den Pakt bereitgestellt). Sie werden als Klimaschutzgesandte auf internationalen Veranstaltungen sprechen und Städte und Regionen dazu inspirieren, mit lokalen Satellitenveranstaltungen zum europäischen Klimapakt bei der Umsetzung des Grünen Deals den Weg zu weisen. Darüber hinaus geben sie der Arbeitsgruppe „Der Grüne Deal – Going local“ Rückmeldung über die Erfahrungen, bewährte Verfahren und Probleme vor Ort.

Der Aufruf zur Bewerbung als AdR-Botschafterin oder -Botschafter des EU-Klimapakts gehört zu den wichtigsten Maßnahmen des AdR zur Förderung des Klimapakts.

Darüber hinaus unterstützt der AdR verschiedene Initiativen, mit denen das Potenzial der AdR-Mitglieder sowie anderer lokaler und regionaler Gebietskörperschaften als Vorreiter auf dem Weg zur Klimaneutralität gestärkt werden soll. Beim Klimaschutz zählt jede einzelne Maßnahme, jede eingegangene Verpflichtung und jeder noch so kleine Erfolg!

Benötigen Sie weitere Informationen?

Adopted Opinions

Opinions currently in discussion

No results.
No results.