Machen Sie mit bei den jungen Mandatsträgern "YEP“! 

Programm für junge Mandatsträger 2022 

Haben Sie ein politisches Mandat auf lokaler oder regionaler Ebene in der EU inne und sind Sie nach dem 1. Januar 1982 geboren? Wollen Sie sich vernetzen, bewährte Verfahren austauschen, Informationen über EU-Rechtsvorschriften und -Finanzierungsmöglichkeiten erhalten, zur Arbeit des Europäischen Ausschusses der Regionen beitragen und mit AdR-Mitgliedern und anderen lokalen, regionalen und europäischen Politikern diskutieren? Dann können Sie sich gerne für das Netzwerk junger Mandatsträger „YEP“ (Young Elected Politicians) bewerben!

Hier finden Sie detaillierte Informationen über das YEP-Programm 2022. Die Bewerbungsfrist endet am 8. April 2022.

Inhalte

Wer kann sich bewerben?

Sie können sich bewerben, wenn Sie

  • ein auf Wahlen beruhendes demokratisches Mandat auf regionaler oder lokaler Ebene in einem Mitgliedstaat der Europäischen Union innehaben
  • nach dem 1. Januar 1982 geboren wurden
  • kein Mandat als Mitglied oder stellvertretendes Mitglied des AdR innehaben
  • über gute Englischkenntnisse verfügen
  • das ausgefüllte Bewerbungsformular bis spätestens 8. April 2022 einreichen.

Die Auswahl der Bewerberinnen und Bewerber erfolgt auf der Grundlage ihrer Bewerbung und unter Berücksichtigung einer ausgewogenen Vertretung von Frauen und Männern, regionaler und lokaler Mandate, politischer Zugehörigkeit und Staatsangehörigkeit.

Warum?

  • zur Vernetzung mit anderen jungen europäischen Mandatsträgern und Politikern auf lokaler, regionaler, nationaler und europäischer Ebene
  • zum Austausch bewährter Verfahren mit anderen Kommunal- und Regionalpolitikern über YEPcommunity.eu
  • um über die Möglichkeiten informiert zu sein, die die EU den lokalen und regionalen Gebietskörperschaften eröffnet
  • um der Stimme der Regionen und Kommunen der EU im europäischen Rechtsetzungsprozess Gehör zu verschaffen
  • um Ihr Profil in europäischen Kreisen zu schärfen.

Darüber hinaus werden ausgewählte junge Mandatsträger die Möglichkeit haben, an verschiedenen Kommunikationsaktivitäten im Zusammenhang mit dem Programm teilzunehmen.

Um was geht es bei YEP?

Das YEP-Programm 2022 ist ein Beitrag zum Europäischen Jahr der Jugend.

Das Programm umfasst drei Themenbereiche. Bitte geben Sie im Bewerbungsformular die drei Themen in der Reihenfolge Ihrer Präferenz an.

1. Die EU bürgernäher gestalten

Das YEP-Programm wird Ihnen dabei helfen, Brücken zwischen Ihrer Stadt bzw. Ihrer Region und der EU zu bauen, Sie für die Demokratieförderung inspirieren und es Ihnen ermöglichen, Wege zu finden, wie junge Menschen in demokratische Debatten und in das öffentliche Leben vor Ort eingebunden werden können.

2. Aufbau resilienter Gemeinschaften

Zu diesem Thema wird Ihnen das YEP-Programm einen tieferen Einblick in den europäischen Grünen Deal geben und gegenseitige Denkanstöße durch die Projekte Ihrer Kolleginnen und Kollegen, der AdR-Mitglieder und anderer Politiker ermöglichen. Sie werden auch erfahren, wie Sie zu den Zielen der EU in den Bereichen Klimawandel und CO2-Neutralität beitragen können.

3. Zusammenhalt als Grundwert

Im Rahmen des YEP-Programms können Sie mehr über die Finanzierung der lokalen und regionalen Gebietskörperschaften und über den Beitrag der Kohäsionspolitik zur Erholung von der COVID-19-Krise und zur Entwicklung Ihrer Stadt und Region erfahren, und Sie können bewährte Verfahren mit anderen Programmteilnehmern und Politikern austauschen.

Die Sitzungen sollen möglichst in englischer und französischer Sprache stattfinden.

Wann?

Das YEP-Programm 2022 läuft bis zum Frühjahr 2023, die Aktivitäten finden das ganze Jahr über statt. Für einige Aktivitäten ist die Teilnahme obligatorisch.

Als Ehemalige werden Sie nach diesem Jahr zu weiteren ausgewählten Veranstaltungen eingeladen.

Es folgt eine vorläufige Liste der Aktivitäten für 2022. Bitte beachten Sie, dass sich die Termine noch ändern können.

Zusätzliche Aktivitäten und Veranstaltungen können das ganze Jahr über hinzukommen. Sie werden hierüber rechtzeitig informiert.

  • monatliche Networking-Runden
  • Teilnahme an Fachkommissionssitzungen und Plenartagungen
  • aktive Teilnahme an öffentlichen Konsultationen
  • 25. Mai: Begrüßungssitzung – obligatorisch
  • 22. Juni: Schulung zum Thema „Die EU bürgernäher gestalten“ – obligatorisch
  • September: Schulung zum Thema „Resiliente Gemeinschaften aufbauen“ – obligatorisch
  • September: Veranstaltung während der auswärtigen Präsidiumssitzung
  • Oktober: Schulung zum Thema „Kohäsion als Wert“ – obligatorisch
  • 10.-13. Oktober: 20. Europäische Woche der Regionen und Städte, YEP-Sitzung – obligatorisch
  • Oktober/November: YEP-Forum
  • November: EuroPCom

Wo?

Alle Veranstaltungen finden online statt. Je nachdem, wie sich die COVID-19-Pandemie entwickelt, kann es zu Programmänderungen kommen und Veranstaltungen könnten abgesagt werden. Sollte eine Präsenzteilnahme in Brüssel möglich sein, werden Sie vorab informiert.

Wie?

Für Ihre Bewerbung füllen Sie bitte das folgende Formular aus:

Bewerbung zur Teilnahme am YEP-Programm (Formular in Englisch)

Bewerbung zur Teilnahme am YEP-Programm (Formular in Französisch)

Werden Auslagen erstattet?

Für die Teilnahme an Online-Veranstaltungen und -Aktivitäten gibt es keine Aufwandsentschädigung.

Im Falle von Veranstaltungen, die eine persönliche Anwesenheit in Brüssel erfordern (falls solche Veranstaltungen möglich sind), kann der AdR

  • Reisekosten erstatten
  • eine Tagegeldpauschale pro Aufenthalt gegen Vorlage des Nachweises einer Übernachtung am Sitzungsort gewähren

Die Erstattung der Reisekosten und die Zahlung des Tagegelds erfolgt nach Maßgabe der verfügbaren Haushaltsmittel. Falls erforderlich, könnte dies nach dem Windhundverfahren geregelt werden.

Kontakt

Direktion Kommunikation, Team für das YEP-Programm
Teilen:
Back to top