Europäisches Netz der regionalen und lokalen EU-Beauftragten  

„Europa“ findet tagtäglich in unseren Regionen, Städten und Dörfern statt. ​ Apostolos Tzitzikostas, Gouverneur der griechischen Region Zentralmakedonien und AdR Präsident





In den Regionen und Städten der Europäischen Union gibt es über eine Million gewählte Mandatsträger, die in ihrer täglichen Arbeit laufend mit europäischen Vorschriften, Förderprogrammen und Debatten zu tun haben. Das Netz baut auf den positiven Erfahrungen auf, die in Ländern wie Österreich, Frankreich und Deutschland von jenen Politikerinnen und Politikern der zentralen und kommunalen Ebene gesammelt wurden, die als EU-Beauftragte für europäische Angelegenheiten zuständig sind.

Wer kann dem Netz beitreten? Was ist dafür zu tun?

Das Netz richtet sich an Regional- und Kommunalpolitikerinnen und -politiker, die in die Regierung, das Parlament oder die Versammlung einer Region, Stadt, Provinz, Gemeinde oder eines Dorfes gewählt wurden. Durch die Bewerbung bestätigt der Politiker/die Politikerin, dass er/sie von der jeweiligen Institution zur Vertretung seines/ihres Wahlkreises ernannt wurde. Die Gebietskörperschaft kann einen oder mehrere Politikerinnen und Politiker ernennen, die für die Dauer ihrer Ernennung den Titel „Mitglied des AdR-Netzes der regionalen und lokalen EU-Beauftragten“ führen können.

Die Mitgliedschaft in diesem nach dem Bottom-up-Prinzip organisierten Netz ist freiwillig. Es gibt kein Auswahlverfahren; alle Politiker und Politikerinnen, die sich bewerben, werden in das Netz aufgenommen.

Was bietet das Netz?

Der AdR bietet den Mitgliedern des Netzes:

  • einschlägige Informationen in Form von Newslettern und Briefings,
  • Einladungen zu AdR-Veranstaltungen und Links zu politischen Debatten im AdR,
  • die Möglichkeit zum Austausch mit AdR-Mitgliedern und deren Stellvertretern sowie anderen Mitgliedern des Netzes.

Aus einer Mitgliedschaft in diesem Netz ergibt sich kein Anspruch auf eine finanzielle Unterstützung durch den AdR.

Wie können die EU-Beauftragten mit dem AdR zusammenarbeiten?

Die Mitglieder des Netzes werden gebeten, sich mit einem AdR-Mitglied ihrer Wahl in Verbindung zu setzen. Sie können zudem aktiv zu den Tätigkeiten des AdR beitragen, etwa durch die Abhaltung von EU-bezogenen Veranstaltungen in ihren Kommunal- bzw. Regionalräten, durch die Organisation von Bürgerdebatten sowie durch die Teilnahme an Konsultationen und Umfragen sowie Veranstaltungen des AdR wie der alljährlichen Europäischen Woche der Regionen und Städte oder den regelmäßig stattfindenden europäischen Gipfeltreffen des AdR. Darüber hinaus können sich die Mitglieder des Netzes in ihrer jeweiligen Sprache an die AdR-Verwaltung wenden, um Informationen und Materialien sowie Unterstützung bei der Organisation von Veranstaltungen anzufordern.

                                ​Bewerben Sie sich jetzt!​


No results.

 Previous Events

No results.

 Upcoming Events

No results.

Adopted Opinions

Opinions currently in discussion

No results.
No results.
Share: