Unterstützung der Regionen und Städte im Kampf gegen das Coronavirus  

Die COVID-19-Pandemie hat die Welt auf eine harte Probe gestellt und ist eine Herausforderung, gleichzeitig aber auch eine Chance für uns, unsere Zukunft nach unseren Vorstellungen neu zu gestalten. Die Regierungen auf allen Ebenen sind gefordert, insbesondere die lokalen und regionalen Gebietskörperschaften. Sie müssen Notfalldienste bereitstellen, die Ausbreitung von Krankheiten eindämmen, deren soziale und wirtschaftliche Auswirkungen so weit wie möglich abfedern und die Aufbaumaßnahmen koordinieren. Die lokalen und regionalen Entscheidungsträger stehen an vorderster Front bei der Bekämpfung von COVID-19, und der Europäische Ausschuss der Regionen unterstützt sie in ihrer Arbeit.

1. Diese Plattform für Austausch und gegenseitige Unterstützung veranschaulicht anhand Hunderter konkreter Erfahrungen, wie sie sich der Herausforderung stellen und sich für ihre Unternehmen und Gemeinschaften einsetzen. Sie umfasst auch Informationen über die grenzüberschreitende Zusammenarbeit und Erfahrungen über Grenzen hinweg.​     

         

​2. Das erste Jahresbarometer zur Lage der Gemeinden und Regionen bietet eine faktengestützte Analyse der Auswirkungen der Pandemie auf die Gesundheit, die Wirtschaft, die Digitalisierung, soziale und beschäftigungspolitische Aspekte, die Umwelt und die politische Einstellung der Menschen in den Regionen, Städten und Gemeinden. Zudem enthält es eine erste Bewertung der Reaktionen der Politik auf europäischer, nationaler und subnationaler Ebene. Lesen Sie hier den Bericht und die politischen Empfehlungen des AdR.​

Banner of the barometer

3. Der AdR spricht Im Rahmen seiner Arbeit regelmäßig konkrete Vorschläge für Maßnahmen und politische Initiativen aus. Die Maßnahmen für den Wiederaufbau müssen unbedingt auch weiterhin von der Basis ausgehen, damit alle davon profitieren und die Erholung nachhaltig wird. Außerdem müssen wir Lehren aus der Krise ziehen, damit unsere Gemeinschaften gestärkt und resilienter aus ihr hervorgehen. Erfahren Sie mehr über unsere politischen Vorschläge und unsere Aktivitäten auf unseren Nachrichten- und Veranstaltungsseiten und in unseren Stellungnahmen.​
​​
No results.
Einschlägige Informationen
Links
@EU_CoR