Sprachenpolitik

Wir möchten Ihnen Informationen in Ihrer Muttersprache oder, je nach der Art der von Ihnen gesuchten Information, in einer Ihnen verständlichen Sprache bieten.

Amtssprachen der EU

Bulgarisch, Kroatisch, Tschechisch, Dänisch, Niederländisch, Englisch, Estnisch, Finnisch, Französisch, Deutsch, Griechisch, Ungarisch, Irisch, Italienisch, Lettisch, Litauisch, Maltesisch, Polnisch, Portugiesisch, Rumänisch, Slowakisch, Slowenisch, Spanisch und Schwedisch.

Sprachen, in denen verschiedene Informationen auf der Website des Ausschusses der Regionen veröffentlicht werden

Navigationsstruktur der Website

In den Amtssprachen der EU. 

Allgemeine Informationen

Werden in den Amtssprachen der EU veröffentlicht, sofern und sobald sie übersetzt wurden.

Offizielle Dokumente, politisch bedeutende Dokumente, Informationen und Unterlagen in Bezug auf Plenartagungen

Werden in allen Amtssprachen der EU veröffentlicht 

Dringende oder kurzlebige Informationen (Nachrichten, Veranstaltungen...)

Werden nicht in allen Sprachen veröffentlicht. Die Wahl der Sprache(n) hängt von der Zielgruppe ab.

Spezifische Informationen (Fachinformationen, laufende Arbeiten, Ausschreibungen)

Werden vorwiegend in Englisch veröffentlicht.

Gezielte Informationen für bestimmte Länder und Regionen (Europa in meiner Region)

Werden in der jeweiligen Landessprache veröffentlicht.

Kontaktformulare und Antworten auf Ihre Nachrichten

Nachrichten können in einer der Amtssprachen der EU zugesandt werden; Antworten werden möglichst in derselben Sprache erteilt. Im Interesse einer raschen Beantwortung wird zudem um Angabe einer alternativ bevorzugten Sprache (Englisch, Französisch oder Deutsch) gebeten.

Überrascht, dass einige Informationen nicht in Ihrer Sprache verfügbar sind?

Website-Besucher sind zuweilen verwundert, dass eine bestimmte Seite nicht in Ihrer Sprache zur Verfügung steht.

 

Generell hängt die Verfügbarkeit der Sprachen auf der Website des Ausschusses der Regionen von folgenden Faktoren ab:

(Rechtliche) Bedeutung - die Öffentlichkeit muss Zugang zu allen amtlichen Dokumenten haben. Daher werden diese in allen Amtssprachen veröffentlicht. Andere Dokumente werden nur in die jeweils erforderlichen Sprachen übersetzt (z. B. in der Kommunikation mit einzelstaatlichen Behörden, Organisationen oder Einzelpersonen);

Dringlichkeit - zur Wahrung ihrer Aktualität müssen einige Informationen rasch veröffentlicht werden. Da Übersetzungen zeitaufwändig sind, bevorzugen wir eine rasche Veröffentlichung in den Sprachen, die von der Mehrzahl der Unionsbürger verstanden werden, statt auf die Übersetzung in alle Sprachen zu warten;

Kosteneffizienz - bei hochspezialisierten Seiten, die nur von einer relativ geringen Zahl von Interessenten konsultiert werden, ist uns im Interesse eines sparsamen Umgangs mit Steuergeldern daran gelegen, dass der wesentliche Informationsgehalt von der Mehrheit verstanden wird;

technische Sachzwänge - die Verwaltung einer Website in über 20 Sprachen ist höchst komplex und erfordert einen großen personellen und finanziellen Aufwand;

Übersetzung - uns steht nur eine begrenzte Anzahl an Übersetzern und ein begrenztes Budget für die Übersetzung (Steuergelder) zur Verfügung.

Einschlägige Informationen